Aktuelles

Die gute Tat zu Weihnachten

Schule Legau schnürt Hilfspakete für die Johanniter-Weihnachtstrucker

Pakete mit Nudeln, Reis, Zahnpasta, Duschgel, Farbstiften u.v.m. stapelten sich in den letzten Wochen in der Aula der Grund- und Mittelschule Legau. Fleißig hatten Schüler, Eltern und Lehrer in der Vorweihnachtszeit wieder Grundnahrungsmittel und Hygieneartikel gespendet, um in diesem Jahr die Aktion „Weihnachtstrucker“ der Johanniter zu unterstützen.

Jede Klasse packte zwei Pakete, jedes Kind durfte etwas dazu beisteuern. Außerdem gab es die Möglichkeit privat, als Familie, einen weiteren eigenen Karton zu füllen. Für die Pakete gab es eine Packliste, die es genau einzuhalten galt. Darüber hinaus wurden Geldspenden zur Unterstützung der Aktion gesammelt und an die Johanniter weitergeleitet.

Die Johanniter bringen die Päckchen in diesem Jahr notleidenden Menschen, wie wirtschaftlich schwachen Familien, Schul- und Kindergartenkindern, Menschen mit Behinderung, Armenküchen, Alten- und Kinderheimen. Die Situation dieser Menschen ist in der Corona-Krise, nicht zuletzt durch die großen wirtschaftlichen Einbrüche, oft noch hoffnungsloser geworden. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer überreichen die Pakete in enger Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort. Zielländer sind Albanien, Bosnien, Rumänien, Bulgarien und die Ukraine. Auch an hilfsbedürftige Menschen innerhalb Deutschlands werden die Pakete ausgegeben.

Gut 30 Pakete konnten die Legauer Schülerinnen und Schüler den Johannitern mit auf ihre Reise geben.

Eifrig halfen die Schülerinnen und Schüler beim Verladen der Pakete in den LKW. Manches Paket war sogar liebevoll weihnachtlich bemalt worden.



Bild:  letzte Reihe links Organisatorin Förderlehrerin Gertrud Staudinger, letzte Reihe rechts Rektorin Monika Seybold und ganz rechts der Mitarbeiter der Johanniter, Michael Stuck

Auf der Suche nach dem verschwundenen Wunschzettel

Lesespuren an der Legauer Schule

Am Mittwoch, dem 15.12. herrschte schon vor dem Unterricht geheimnisvolle Geschäftigkeit im 2. Stockwerk der Schule. Die Lehrerinnen, Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 und 6 verwandelten die Flure, Treppen, Wände und Gruppenräume in ein Weihnachtswunderland. Sterne und Laternen funkelten um die Wette und das gesamte Weihnachtspersonal vom Rentier über Engel und den Nikolaus stand bereit und wartete auf die eingeladenen Gäste.

Und schon kamen die Kinder zunächst aus der 3 / 4 a und folgten aufgeregt den Lesespuren, die die Kinder der 5. und 6.  Klasse an 20 Stationen ausgelegt hatten und teilweise vorlasen. Zusammen mit den Kindern aus der Geschichte, Lisa und Luis, machten sich die Grundschüler auf die Suche nach dem verschwundenen Wunschzettel. Manche Lesespuren führten in die Irre und die Kinder mussten wieder eine Station zurück. Bei den richtigen Stationen gaben die 5. und 6. Klässler jeweils einen Buchstaben preis, die alle zusammen schließlich das Lösungswort “ Weihnachten“ ergaben.

Der Wunschzettel aus der Lesespurgeschichte war somit gefunden und für die fleißigen Leser und Leserinnen gab es am Ende noch eine Schatztruhe mit einer kleinen Überraschung zu entdecken.

Nachdem alle Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen erfolgreich gelesen hatten und richtig Spaß hatten, kehrten sie in den 1. Stock zurück, um sich für die Vorlesestunde mit den 1. und 2. Klassen vorzubereiten. Tische und Stühle wurden gerückt und die Klassenzimmer weihnachtlich geschmückt, denn nach der Pause waren nun die Erst- und Zweitklässler bei ihren Partnerklassen aus 3/4 zu Gast.

Die Großen trugen weihnachtliche Geschichten und Gedichte aus Bilderbüchern vor und stellten Rätselaufgaben. All das hatten sie zuvor in kleinen Gruppen ausgewählt und gut geübt. Die Kinder aus 1/2 lauschten, staunten und rätselten: Welche Geschichten, die das Rentier Helge von Weihnachten in anderen Ländern erzählte, stimmten denn tatsächlich? Oder hatte er bei einigen etwa ein bisschen geflunkert? Und so ging ein spannender Lesetag an der Schule Legau zu Ende.

Anja Härpfer, Barbara SzykorHier Text einfügen

Elternbrief Weihnachten

aktuelle Informationen der Schulleitung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

den aktuellen Elternbrief zu Weihnachten finden Sie hier.

Die Johanniter Weihnachtstrucker - auch die Schule Legau ist wieder mit dabei!

Unsere Schüler packen Weihnachtspakete für hilfsbedürftige Familien

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Schule Legau wieder an der Hilfsaktion der Jonanniter. Unsere Schülerinnen und Schüler packen bereits fleißig Weihnachtspakete für hilfsbedürftige Familien in Südost-Europa. Einige Pakete stehen bereits fertig in der Aula, viele weitere werden noch dazukommen.

Zusätzlich zu den Paketen, die in der Schule gepackt werden, freuen wir uns über weitere Pakete, die die Schulfamilie spendet.

Alle Informationen zur Weihnachtstrucker-Aktion können Sie hier einsehen.

Maskenpflicht im Sport

aktuelle Informationen zum Sportunterricht an der Schule Legau

Den aktuellen Elternbrief zum Thema Maskenpflicht im Sport können Sie hier einsehen.

Ein bisschen Magie, Pferde und viel Spannung

Vorlesewettbewerb der 6. Klasse an der Mittelschule Legau

Am 25.11. 2021 fand an unserer Schule der Klassenentscheid zum jährlichen Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels statt. Es galt, aus 5 Kandidaten einen Sieger oder eine Siegerin zu bestimmen. Er oder sie wird unsere Schule dann beim Kreisentscheid vertreten.
Bereits in den Wochen zuvor drehte sich in der 6. Klasse alles ums Lesen: Jeder Schüler wählte zunächst ein Buch aus und anschließend eine besonders lustige oder spannende Stelle. Einzeln, im Klassenverband oder daheim übten alle einen möglichst fesselnden Lesevortrag. Es wurden zu den Büchern kurze Anmoderationen und Leseempfehlungen geschrieben und immer wieder daraus vorgelesen.
In einem Vorentscheid wählten alle Schüler und Schülerinnen der Klasse selbst fünf Kandidaten und Kandidatinnen aus und sie waren wirklich eine kompetente und objektive Jury!
Am Freitag traten dann im bereits adventlich geschmückten Klassenzimmer der 6a Franziska Neher, Amelie Weiß, Luis Mayer, Winona Waldmann und Sarah Menzel an, um die Jury von ihrem Lesevortrag zu überzeugen. Die Jury setzte sich zusammen aus Rektorin Monika Seybold, Frau Vetter vom Elternbeirat, Vorjahressiegerin Felina Huber aus der 7a, Klassenlehrerin Barbara Szykor und Praktikant Tino Albrecht.
Der Lesestoff reichte von Jugendbuchklassikern wie Die drei ??? über Harry Potter bis hin zum Pferdebuch und zum modernen Abenteuerroman.
Im Anschluss an ihre Wahltext mussten alle Kandidaten noch einen Fremdtext vorlesen. Dieses Jahr waren es Textstellen aus SMS und Currywurst von Joachim Friedrich. In diesem modernen Jugendroman geht es um ein überaus beliebtes Mädchen, eine Informatik AG und turbulente Verwicklungen.
Mit ihren selbstgewählten Texten konnten alle überzeugen. Der Fremdtext brachte dann die schwierige Entscheidung:
Winona Waldmann siegte knapp vor Franziska Näher und Amelie Weiß. Herzlichen Glückwunsch!
Winona wird unsere Schule beim Kreisentscheid sicher gut vertreten! Viel Glück!

Barbara Szykor

Bremsübungen im Keltenweg

Aktion Hallo Auto an der MS Legau


Das Sicherheitstraining Hallo Auto, das der ADAC seit 1989 an Mittel- und Realschulen anbietet, gehört an der MS Legau zum festen Bestandteil der Verkehrserziehung.
Die Schüler sollen befähigt werden, den Anhalteweg eines Autos realistischer einzuschätzen.
Bei kühlen Temperaturen und etwas Regen machten sich zunächst die Klasse 6a und anschließend die Klasse 5a auf in Richtung Keltenweg.
Frau Baller vom ADAC erwartete dort die Kinder bereits mit dem Auto. An dieser Stelle ein Dankeschön an die Anwohner des Keltenwegs für ihr alljährliches Verständnis, denn ein bisschen laut wurde es schon, als die Schüler die Formel Reaktionsweg+ Bremsweg = Anhalteweg erarbeiteten.
Sie erprobten, wie lange sie rennend brauchten, um aus vollem Lauf abzubremsen. Recht schnell erkannten sie auch, dass sich der Anhalteweg erheblich verlängert, wenn man unerwartet bremsen muss.
Sicher hinter einer Absperrkette verfolgten die Schüler dann die Bremsmanöver des Autos. Mit Hütchen hatten sie markiert, wo sie glaubten, dass ein 50 km/h schnelles Auto zum Stehen kommen würde, also die Länge des Anhalteweges. Die Schätzungen lagen ordentlich daneben! Die meisten Hütchen standen hinter dem Auto! Bemerkenswert war vor allem, dass dies auch den Schülerinnen und Schülern der Klasse 6a passierte: Sie hatten dieses Training schon im letzten Schuljahr gemacht!
Der Anhaltweg kann sich erheblich verlängern, wenn der Autofahrer müde oder unaufmerksam (Handy!) ist oder unter Drogen steht. Auch Eis, Schnee, Regen, nasse Blätter usw. wie auch schlechte Bereifung des Autos können den Anhalteweg erheblich verlängern!
Mit dem Feuerwehrschlauch wurde der Keltenweg dann tatsächlich unter Wasser gesetzt, um dies zu verdeutlichen.
Zur großen Freude der Schülerinnen und Schüler durfte, wer wollte, dieses Jahr im Auto Platz nehmen und von dort aus ein Brems-manöver erleben, mit Maske und offenen Fenstern, versteht sich!
Mit einem Lob für aufmerksame Mitarbeit und einem Arbeitsblatt zur Vertiefung entließ Frau Baller die Schüler und Schülerinnen nach einer spannenden und sicher nachhaltigen Aktion.

Barbara Szykor

Aus aktuellem Anlass

Memminger Ausbildungsmesse am 09. Oktober 2021

großes Angebot auch online verfügbar

Am 09. Oktober 2021 wird auf schulewirtschaft-mm.de die diesjährige Ausbildungsmesse im Rahmen eines Livestreams stattfinden. Alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Erziehungsberechtigten und daran Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, an der diesmal virtuellen Ausbildungsmesse teilzunehmen. 

Außerdem bietet die beeindruckende digitale Ausbildungsplattform des Arbeitskreises Schule Wirtschaft Memmingen / westliches Unterallgäu auf https://schulewirtschaft-mm.expo-ip.com/ die Möglichkeit, sich über mögliche Ausbildungsbetriebe, wichtige Informationen zur Ausbildung, Bewerbungsvoraussetzungen und -verfahren etc. zu informieren.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei und unterstützen Sie ihre Tochter / Ihren Sohn bei der Planung für die berufliche Zukunft!

Informationen zum Schuljahresbeginn

aktuelle Termine


Info

Ferientermine

Faschingsferien
28.02.2022 - 04.03.2022